Andere Dinge, die hoffentlich nächsten Monat kommen, weil sie bereits ihre Spuren in Beispiel-Dateien und Leaks hinterlassen haben:

* Super smoothe Oberflächen als SubDivision Patches statt HighRez polyMesh (erwähnt in mehreren WWDC-Talks der letzte Jahre) und seit jeher die Technik hinter den Animojis

* Displacement Textures (guckt mal in das USDZ zum Mac Studio, das kam aus einem neueren, Apple-internen Maya-Exporter)

* stereoAR-Modus (letzte Wo kam das Patent zum Erkennen von Sonder-cases)

Follow

Was kein Gerücht ist:

Apple hat klammheimlich den RealityConverter von beta auf 1.0 gebracht. Der hat einen Schalter:
Texturen als JPG/PNG wie früher (und für ältere Geräte mit iOS12 gedacht) oder auch das hoch-kompakte HEIF/HEIC-Format verwenden (kann auch Animationen und Alpha)

AR Quick Look kann damit bereits umgehen (wenn neuer als iOS12)
Hoffentlich erzählen sie uns wie wir Video-Textures in USDZ nutzen können. In ihren .reality-Demos macht Apple das ja bereits fleissig seit letztem Jahr!

· · Web · 0 · 0 · 0
Sign in to participate in the conversation
Kopfkino

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!